SCHLOSS PAKOSLAW, KAT. S
Die Jagdgenossenschaft Drop Rawicz hat eine Gesamtfläche von 5020 ha.
Davon sind 400 ha kleine Mischwaldkomplexe. Die restlichen 4620 ha bestehen
aus Feldern und Wiesen. Das Terrain des Reviers ist flach. Das Revier existiert
bereits seit 1947 und hat damit eine lang zurückreichende Jagdtradition.
Die Jagdorganisation findet unter Leitung des Berufsjägers Herr Mackowiak statt,
der seit 5 Jahren für die Hege des Reviers zuständig ist. Es gibt 50 Hochsitze über
das ganze Revier verteilt.

Im Revier können Reh-, Rot-, und Schwarzwild bejagt werden. Jährlich werden 50
Stück Rehwild, 4 Stück Rotwild und über 20 Stück Schwarzwild im Revier erlegt.
Die Trophäen erreichen Gewichte bis 350 g, wobei 250 bis 300 g die Regel sind
und Trophäen über 350 g nur mit einigem Waidmannsheil erbeutet werden können.

Das Jagdquartier im Schloss Pakoslaw Kat. S befindet sich in einem Park unweit
des Dorfes. Das Schloss ist mit 20 Zimmern (Einzel-, Doppel- und Dreibettzimmer)
ausgestattet. Den Jagdgästen stehen mehrere Gesellschaftsräume, der Speisesaal
und das Kaminzimmer zur Verfügung.

Ihr Quartier:

Hier finden Sie die Preisliste für die Jagdgenossenschaft Drop Rawicz.

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
  • Und hier haben wir eine Wegbeschreibung für Sie hinterlegt: