Schloss im Glisno, Kat. S

Die Militärische Jagdgenossenschaft Szop Wedrzyn hat eine Gesamtfläche von 13626 ha. Davon sind 5866 ha Mischwald. Die restlichen 7760 ha bestehen aus Feldern und Wiesen. Das Terrain des Reviers ist hügelig. Das Revier existiert bereits seit 1952 und hat damit eine lang zurückreichende Jagdtradition. Dank der langjährigen Arbeit unseres Berufjägers, Herr Nawrot, der seit 20 Jahren für die Hege des Reviers zuständig ist, verfügt das Gebiet über eine sehr gute waidmännische Infrastruktur. 115 Ansitze und Kanzeln sind im Revier verteilt.

Dank dieser landschaftlichen Begebenheit ist das Jagdgebiet ein ausgezeichnetes Rehwildrevier. In den vergangen Jahren standen pro Saison etwa 30 Böcke zum Abschuss frei. Die Trophäengewichte liegen im Schnitt bei etwa 200 bis 300 g. Zudem erfasst der Abschussplan 47 Rothirsche (3-7 kg Geweihgewicht) sowie 250 Stück Schwarzwild. Außer der Einzeljagd, sind auch Drückjagden für zwölf Jäger möglich. Das Revier hat in den vergangen Jahren einen exzellenten Ruf für hervorragend organisierte Drückjagden mit gutem Wildbestand erworben

Das Jagdquartier im Schloss Glisno befindet sich in einem Park unweit des Dorfes. Das Schloss ist mit 20 Doppelzimmern. Den Jagdgästen stehen mehrere Gesellschaftsräume zur Verfügung.

Hier finden Sie die Preisliste für die Jagdgenossenschaft Szop Wedrzyn.

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

  • Und hier haben wir eine Wegbeschreibung für Sie hinterlegt: