JAGDHAUS MANISZEWO, KAT. S

Maniszewo liegt unmittelbar hinter der deutsch-polnischen Grenze,
21 km östlich von Frankfurt/Oder. Das Revier ist nur leicht kupiert und
stellt keine besonderen Anforderungen an die Jäger. Waldgebiete sind
über das ganze Revier verteilt und überziehen insgesamt 5.274 ha des
Gebietes. Zwei Drittel der Flächen der OHZ Maniszewo, 12.021 ha,
machen Felder und Wiesen aus.

Dank dieser landschaftlichen Begebenheit ist das Jagdgebiet ein
ausgezeichnetes Rehwildrevier. In den vergangen Jahren standen
pro Saison etwa 100 Böcke zum Abschuss frei. Die Trophäengewichte
liegen im Schnitt bei etwa 250 bis 300 g, sehr selten kommen einzelne
Böcke mit mehr als 400 g zur Strecke. Zudem erfasst der Abschussplan
zwölf Rothirsche (3-6 kg Geweihgewicht) sowie 500 Stück Schwarzwild,
Enten und Gänse. Außer der Einzeljagd, die wegen der ausreichenden
Größe des Reviers mit bis zu vier Jägern stattfinden kann, sind auch
Drückjagden für zwölf Jäger möglich. Das Revier hat in den vergangen
Jahren einen exzellenten Ruf für hervorragend organisierte Drückjagden
mit gutem Wildbestand erworben.

Das Jagdhaus liegt im Revier und dient den Jägern als luxuriöse Unterkunft.
Es hat zwei Einzelzimmer und sechs Doppelzimmer. Gespeist wird in einem
Gesellschaftsraum. Auf jedem Stockwerk gibt es Toiletten und Duschen
sowie eine Sauna im Erdgeschoss. In der Freizeit können der Tennisplatz
und das Schwimmbad genutzt werden.

Ihr Quartier:

 

.

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

  • Und hier haben wir eine Wegbeschreibung für Sie hinterlegt